altersversetzte Corona-Regelung

Bild zu Corona
Corona-Exit nur für Jüngere? (Symbolbild)

Stoiber, Gysi, Ströbele und Baum: Polit-Urgesteine zu altersversetzten Corona-Regelungen

Vorstöße kamen bereits aus Europa und vom Grünen-Politiker Boris Palmer: Beim Exit aus dem Corona-Lockdown müsse es altersversetzte Maßnahmen geben. Während die Jungen wieder in Freiheit leben dürften, sollten die Älteren weiter zu Hause bleiben. Macht die Nachkriegsgeneration da mit? Das sagen die Politik-Urgesteine Gregor Gysi, Hans-Christian Ströbele, Edmund Stoiber und Gerhart Baum.

Mehr aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie hier

Wirtschaft vs. Gesundheit, Kontrolle vs. Freiheit, Solidarität vs. Egoismus – in der Coronakrise steckt jede Menge Zündstoff. Ebenfalls heiß debattiert: Die Trennlinie zwischen Jung und Alt.

Schwelten Diskussionen über Generationengerechtigkeit schon im Zusammenhang mit der Klimadebatte, heizte spätestens der Vorstoß des Tübinger Oberbürgermeisters Boris Palmer den Streit wieder an

Schreibe einen Kommentar