Beppe Grillo verlangt Referendum über EU-Austritt

Endlich redet einmal jemand vernünftig  www.ichbindafuer.com

Italien: Beppe Grillo verlangt Referendum über EU-Austritt

 |  Veröffentlicht: 25.05.13, 02:52  |  Aktualisiert: 25.05.13, 02:53  |  10 Kommentare

Beppe Grillos Movimento 5 Stelle will die Italiener sowohl über den Euro als auch über die EU-Mitgliedschaft abstimmen lassen. Um eine Volksabstimmung zu erzwingen, sollen im Verlauf eines Jahres 500.000 Unterschriften gesammelt werden.

Beppe Grillo kämpft dafür, dass die Italiener über die EU und den Euro abstimmen können. (Foto: Flickr/Triesteprima.it)

Beppe Grillo kämpft dafür, dass die Italiener über die EU und den Euro abstimmen können. (Foto: Flickr/Triesteprima.it)

Der Movimento 5 Stelle (M5S) strebt ein Referendum darüber an, ob Italien den Euro als Währung behalten Mitglied in der EU bleiben soll.

„Der Euro sollte überdacht werden“, zitiert die Gazzetta del Sud den M5S-Chef Beppe Grillo. Zudem strebe seine Partei ein Referendum über den Verbleib Italiens in der EU an. In nur einem Jahr wolle man die für ein Referendum nötigen 500.000 Unterschriften zusammen bekommen.

Grillo sagte, Italien müsse dem Beispiel Großbritanniens folgen. Dort hatte Premier David Cameron ein Referendum über den EU-Verbleib seines Landes für das Jahr 2017 angekündigt (mehr hier). „Die Briten lehren uns Demokratie beim Euro und bei Europa“, so Grillo. Keine Partei habe das Recht, diese Entscheidung für 60 Millionen Menschen zu treffen.

KOMMENTARE:

  • jemand der sich freut 😉 sagt:

    die barrikade den türrahmens bröckelt in immer größeren stücken. der unbehauene stein findet seine form ;)

  • elch sagt:

    Zu spät!

    Die Falle ist schon zu!

    Ab Mitte diesen Jahres wird die EU ihre neofeudale Fratze in aller ihr eijenen Häßlichkeit und Widerwärtigkeit zeigen – einschließlich Blutfluß unter den Bürgern! Kampfdrohnen, Heimatschutzkompaniene EuroGendfor werden und wurden ja nicht zum Spaß anjeschafft!

    Mit anderen Worten: An der EU-Kiste und was uns Bürgern der EU – also 27 Völkern mit ca. etwa einer halben Milliarde Menschen – droht, ist JEWiss nichts mehr zu löten!

    Ick finde, dit hamse echt jud hinjekriegt – bei der FED, bei Joldman-Sucks und deren Speichlecker, Wasserträger und Schmieresteher im neofeudalen, jud bezahlten  Politbetrieb Europas.

  • Dominik sagt:

    Der Mann macht’s richtig!

  • klartext sagt:

    Aufklärung für Hansi:

    Kein intelligenter normaler Europäer will diese EU. Eine korrupt-faschistoide, durch und durch verlogene, antidemokratische Maschinerie, die verantwortunglos ein Moloch selbstherrlich dirigiert. Natürlich wollen die kleveren Italiener nicht unkontrolliertes Einwanderungsland für halb Eurasian werden, jegliches Selbstbestimmungsrecht aufgeben. Welcher geistig normale Zeitgenosse ist schon dafür. Nur die zutiefst kranken Deutschen wollen das (siehe Wahlergebnisse).

    Dieser brutal-irrationale Wahnsinn hat natürlich keine Zukunft.

    Für Briten, Italiener, Griechen, Spanier, Iren ist ganz klar: Es geht nur noch darum, solange die EU noch da ist, möglichst soviel wie möglich rausholen.

    Wer das am Ende bezahlt, muss Hansi jetzt aber selber rausfinden.

  • Lilly K sagt:

    Bei uns hat keine Partei das Recht, über ca. 80 Millionen Menschen zu bestimmen. Das sollten sich unsere Politnasen mal zu Gemüte führen.

  • R.H sagt:

    guten morgen

    ich denke da benötigt er keinen Monat für die 500000 Unterschriften, und das mit England ist ja auch ein Witz , 2017 sollen die Briten abstimmen,  eine  solche verlogene Bande.

    Bis dahin hofft der Verräter am englischen Volk wohl  das ein Referendum nicht mehr möglich ist, weil es die EU nicht mehr zulässt.

    Nigel Farage  wird es reparieren , da können sich die Engländer sicher sein.

    schömnen Tag

  • Dagmar sagt:

    500000 Unterschriften sollte Beppe doch mit Leichtigkeit zusammen bringen. Frage ist, wie verpflichtend ist ein Referendum in Italien?

  • Der Beleuchtete sagt:

    Beppe Grillo ist einer der sehr wenigen Politiker die das GESAMTE verrückte Geldsystem durchschaut haben.
    Er hat erkannt, des es neben dem Euro auch noch noch gilt den Zinsezins und das Schuldgeldsystem zu bekämpfen und das ein Großteil der Zentralbanken den Geschäftsinteressen von privaten Banken gehorchen.
    Und seine Erleuchtung kam sogar schon 1998.
    Bitte einmal auf Youtube ansehen:
    “1998 Grillo erklärt das Geldsystem”. Danke schön.

  • Auch in Deutschland sagt:

    Auch in Deutschland brauchen wir eine NEUE Einigkeit!

    Einigt Euch mit Euren Familien und Nachbarn. Sprecht Euch ab und werdet aktiv in der Politik. Lasst Euch die eigene Stimme nie wieder von jemanden nehmen, der sie gegen Euch einsetzt. Erhebt die Stimme und arbeitet aktiv an unserem Deutschland, so dass wir auf diesem Kontinent wieder unsere Eigenständigkeit zurückerlangen. Wir benötigen Politiker und Führungsgrößen, die uns als “Deutsches Volk” wollen. Die anderen (aktuellen) Figuren gehören m. M. nach in die Geschichte und sollen endlich eine ordentliche Arbeit verrichten und damit Ihr Brot verdienen.

    Wir brauchen wieder Verstand, Verlässlichkeit und Volksstolz in unserer Führung/Politik. Demokratie und Deutsche Souveränität sowie Weitblick in Handelsbeziehungen sind gefragt. Die Zeit der “Worthülsen”, des “dispotischen Handelns” und “leeren Versprechungen” ist endgültig vorbei. Zeigt den Menschen, die sich Politiker nennen, das sie unerwünscht sind und wählt diese endlich ab.

    Ich bin der Meinung, dass wir als Deutsche uns endlich eine eigene Verfassung geben müssen!

    Wir können mit Frankreich zusammen an einem Strang ziehen, doch nur in sofern, als dass Frankreich uns ENDLICH den erwünschten Frieden gewährt und die Deutsche Souveränität voll unterstützt und uns voll hilft diese schnell umzusetzen.

    Als echter Deutscher stehe ich gerne zu Frankreich, doch nur auf voller souveräner Augenhöhe. Alles andere kommt nach diesem Schritt und Zeichen. Ich stehe auch zu Europa aber nicht zum EUR und den Wünschen des EU-Parlamentes. Wir haben ein eigenes Parlament und sind NUR diesem als “Bürger” verpflichtet. Erlasse können und dürfen nur über unser Deutsches Parlament an uns Bürger ergehen.

    Arbeitet wieder mit Kleinunternehmern sowie Deutschen Mittelständlern zusammen. Gebt diesen Eure Kraft und Engagement. Diese waren schon immer das Deutsche Rückrad. Zeigt den Konzernen weltweit die Stirn und kauft Deutsch!
    Damit rettet Ihr Euren eigenen Arbeitsplatz und gebt Eurer Familie eine NEUE Zukunft.
    In Kleinunternehmen könnt Ihr mitentscheiden und sollt dies auch. In Konzernen geht Ihr als Sklaven unter.

  • Südtiroler sagt:

    Grillo ist der Bernd Lucke (Alternative für Deutschland) Italiens, aber mit mehr Feuer im Ar….

    Aber im Ernst, ich bin Italiener (eigentlich Südtiroler!!!) und für uns ist Grillo die letzte Hoffnung vom Schuldenberg runterzukommen, die Steuern zu senken und die Bürokratie abzubauen.

    Grillo wird immer wieder vorgeworfen dass er seine Bewegung antidemokratisch führt. Dazu sage ich: ist es bei den Linken und Rechen in Italien nicht auch so?

    Wir leben in Italien seit Monti in einer Diktatur, in der Goldman Sachs Leute den Ton angeben, gegen das Wohl der Bevölkerung. Auch die aktuelle Regierung Letta ist wieder stark mit Goldman Sachs Leuten und Eurokraten besetzt. Diese Menschen haben wir nie gewählt!!!

    Ich kann auch gut verstehen dass sich viele Italiener einen neuen Marsch auf Rom unter Grillo wünschen. Meine Meinung ist, ein „Diktator“ der den Menschen Hoffnung gibt ist besser als eine wachsweiche, schmierige Demokratie die die Menschen in Armut und Selbstmord treibt (was in Italien der Fall ist). Ich halte selbstverständlich Grillo für keinen Diktator, gerade das Gegenteil ist der Fall, Grillo ist für die absolute Demokratie, wie die News oben zeigt.

    Ich respektiere Grillo dafür dass er bis jetzt immer Wort gehalten hat, Grillo hat gesagt er wird nie ein Bündnis mit einer anderen Partei eingehen, da diese Teil des Problems sind. Jede Partei hat versucht Grillo mit der Macht zu verführen, für seinen Geldbeutel hätte sich eine Regierungsbeteiligung ja ausgezahlt. Grillo ist seinen Prinzipien treu geblieben und das macht die Parteien, Medien und die Parteien in Deutschland so nervös. Grillo kann man nicht kontrollieren, Grillo wird vom Volk getragen, es ist auch nicht übertrieben wenn ich sage die Italiener halten Grillo für den Befreier. Hätten wir jetzt Wahlen so würde Grillo nach jeder Meinungsumfrage die Wahl gewinnen. Grillo hätte die Wahl ja auch schon letztes Mal im Februar gewinnen können, da wussten nur viele Menschen in Italien noch nicht wofür Grillo steht und wie er spricht.

    Selbst 100 Millionen Euro an Wahlkampfkostenrückerstattung hat Grillo abgelehnt und so dem Steuerzahler dieses Geld gespart. Natürlich wird die aktuelle Regierung Letta mit diesem Geld schon wieder etwas erfinden um das Volk zu versklaven.

    135.000 Unternehmen haben in Italien letztes Jahr dicht gemacht. Der Leidensdruck im Land ist extrem hoch. Bei 60,6 Millionen Menschen die in Italien leben – von denen ein großer Teil nicht erwerbstätig ist – ist diese Zahl von 135.000 Unternehmen erschreckend. Es sind die gleichen Tendenzen wie im Fall Griechenland zu beobachten.

    Ich kann abschließend nur schreiben, wenn die Deutschen weiterhin eine Politik machen die mit Zähnen und Krallen versucht dieses Europa zusammenzuhalten; so wird der Hass auf die Deutschen immer größer. Denn der größte Schaden entsteht uns Italienern durch den Euro und die Einbindung in die EU.

    Am Anfang fand ich es in Griechenland und Zypern dumm Merkel auf Plakaten in SS-Uniform mit Hitlerbärtchen darzustellen. Aber je mehr ich die deutsche Politik beobachte und hier im Krisenland die Auswirkungen dieser Politik sehe umso eher bin ich geneigt zu demonstrieren und „NEIN“ auf meine Handfläche zu schreiben.

    Ich bin Südtiroler, mein Herz fühlt sich der deutschen Kultur nahe, dass wird sich auch nie ändern. Aber die deutsche Politik finde ich arrogant und befremdlich, wie kann man sich nur derart über das Wohl anderer Völker hinwegsetzen?

    Jede Milliarde die von Deutschland in die Krisenländer gezahlt wird verlängert das Leiden der Bevölkerung, wir (Italien hat auch gezahlt) tun Griechenland, Zypern, Spanien usw. nichts Gutes wenn wir die zerstörerische Politik dieser Länder weiter finanzieren. Beim Volk kommt absolut nichts an.

    Ich kann es immer noch nicht fassen, die Deutschen waren vor 10 Jahren mal das beliebteste Volk Europas. Der friedliche Mauerfall, deutsche Qualitätsprodukte, deutscher Arbeitsgeist, deutsche Pünktlichkeit, deutsche Gründlichkeit und Meinungsfreiheit das war alles so wunderbar und ein Beispiel für die Menschheit! Ich denke heute sind die Deutschen nur noch in Südkorea das beliebteste Volk, in einem Land dass vom Wahn der im Bundestag und in Brüssel herrscht weniger mitbekommt.

Schreibe einen Kommentar