Jeder dritte von Kurzarbeit bedroht

Fast jeder dritte Beschäftigte in Deutschland von Kurzarbeit bedroht

A general view of the Brandenburg gate, as the spread of the coronavirus disease (COVID-19) continues in Berlin, Germany, April 16, 2020. Picture taken April 16, 2020. REUTERS/Christian Mang – UP1EG4H0OQQ0Q

Nürnberg (Reuters) – Die Bundesagentur für Arbeit (BA) erwartet in Deutschland wegen der Corona-Krise keine Massenentlassungen, dafür aber eine nie dagewesene Rekordzahl von Kurzarbeit.

Die Arbeitslosenzahl stieg im April zwar deutlich um 308.000 auf knapp 2,65 Millionen, wie die BA am Donnerstag mitteilte. Doch anstelle von Kündigungen überbrücken Firmen die Krise mit Kurzarbeit: Gut 10,1 Millionen Beschäftigte und damit fast jeder dritte Arbeitnehmer ist davon bedroht. “Das Kurzarbeitergeld scheint zu wirken”, sagte BA-Chef Detlef Scheele in Nürnberg. “Entlassungen finden nicht in großem Umfang statt. Die Betriebe halten Mitarbeiter.” Die Krise frisst sich aber durch die Finanzen: Die BA geht laut Scheele davon aus, dass ihr 26-Milliarden-Euro-Polster aufgezehrt wird und die Behörde Milliardenhilfen des Bundes benötigen könnte.

Üblich ist im April aufgrund der Jahreszeit eigentlich ein Rückgang der Arbeitslosenzahl, weil mit der Beschäftigung in den Außenberufen wie Bau, Gastronomie und Landwirtschaft eine Frühjahrsbelebung einsetzt. Durch den Virus-Shutdown brach dies nun weg. Unter Herausrechnung der jahreszeitlichen Schwankungen stieg die Arbeitslosenzahl im Monatsvergleich um einen saisonbereinigten Rekordwert von 373.000. “Das Gute daran ist, es sind nicht vorrangig Entlassungen”, sagte Scheele. Zum Anstieg der Arbeitslosenzahl hätten nur in geringem Umfang Kündigungen geführt. Ausschlaggebend sei gewesen, dass weniger Menschen in Weiterbildungsmaßnahmen seien und dass der Stellenmarkt eingebrochen sei. Die Stellenzugänge seien im April um rund 50 Prozent eingebrochen.

Ausgangsbeschränkung bis 03.Mai 2020 verlängert

Eine Polizeistreife der Landespolizei Baden Württemberg kontrolliert den vorgeschriebenen Mindestabstand.

Entscheidung gefallen: Ausgangsbeschränkungen bis 3. Mai verlängert

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die weiteren Maßnahmen in der Coronakrise bekanntgegeben. Die Kontaktbeschränkungen werden bis grundsätzlich bis zum 3. Mai verlängert. Doch es gibt erste Lockerungen.

Mehr aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie hier

Im Kampf gegen das Coronavirus werden die seit Wochen geltenden Kontaktbeschränkungen für die Menschen in Deutschland grundsätzlich bis mindestens 3. Mai verlängert. Darauf verständigten sich Bund und Länder bei ihren Beratungen am Mittwoch. Zugleich vereinbarten sie vorsichtige Lockerungen der Einschränkungen des täglichen Lebens.

Bares für Rares

„Bares für Rares“: Diese opulente Lampe wurde zum „Ladenhüter“

Elco Van Leijden aus Klagenfurt hatte ein absolutes Unikat mit zu „Bares für Rares“ gebracht. Sein ausgefallenes Art-Déco-Objekt sorgte für große Begeisterung bei Experte Albert Maier und Moderator Horst Lichter – die Händler waren allerdings zurückhaltend …

Corona drückt mittelfristig auf die Stimmung am Bau

Erwartungen an die Geschäftslage rückläufig

Corona drückt mittelfristig auf die Stimmung am Bau

14.04.2020

Gerüst an einer Baustelle

Noch ist die Auslastung am Bau gut. Aber die Betriebe erwarten in den nächsten Monaten einen Rückgang. © EnBauSa.de

Nach der monatlichen Konjunkturumfrage des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes (ZDB) zur Nachfrage- und Produktionsentwicklung sind die Auswirkungen der Coronakrise auf den Baustellenbetrieb im März deutlich spürbar. Eine stabilisierende Wirkung hatten entsprechende Erlasse des Bundes zur angestrebten Aufrechterhaltung des Baustellenbetriebes. Zudem sollen demnach Planungen fortgesetzt und weitere Bauvorhaben zur Ausschreibung geführt werden.

Erwartungsgemäß gab es deutlich mehr Meldungen zur Behinderung der Bautätigkeit. Der Anstieg ist vorrangig auf Folgewirkungen der Corona-Pandemie, wie krankheitsbedingte Ausfälle bei Arbeitnehmern und Lieferschwierigkeiten von Material, zurückzuführen. Zudem kam es zu Verzögerung des Baubeginns und Unterbrechungen und Baustellenschließungen von Bauherrenseite.

Während die Geschäftslage, vor allen Dingen im Wohnungsbau, im März – vor dem Durschlagen der Pandemie – noch gut beurteilt wurde, geben die Erwartungen für die kommenden drei Monate erkennbar nach.

Die Unternehmen erwarten Auswirkungen auf die Nachfrage in den kommenden Monaten in allen Bausparten. Wegen Umsatzrückgängen in der Industrie und besonders im Dienstleistungsbereich wird mit der Zurückstellung von Investitionen im Wirtschaftsbau gerechnet. Kommunen rechnen vielerorts mit Einbrüchen bei den Gewerbesteuereinnahmen, was ihre Investitionsneigung hemmen wird. Im Wohnungsbau werden Schwierigkeiten bei Projektfinanzierungen befürchtet.

Die Geräteauslastung im März hielt im Hochbau knapp das Vormonatsergebnis mit gut 70%. Im Tiefbau ging der Wert saisonbedingt noch etwas hoch, von 60% auf 65%. Damit wurden auch jeweils (noch) die Vorjahreswerte gehalten.

Die Auftragsbestände halten im Vormonatsvergleich bei 3,5 Monaten im Hochbau und gut 2,5 Monate im Straßenbau.

Die zurückhaltenden Erwartungen schlagen sich jedoch bereits bei der Investitionsneigung der Bauunternehmer nieder. Es wird nur noch vor Ersatzinvestitionen berichtet. Quelle: ZDB / pgl

US-Marine verlegt HAARP-Platform SBX-1 nach Korea

US-Marine verlegt HAARP-Platform SBX-1 nach Korea

By

admin

12. April 2013Veröffentlicht in: Haarp, Sonstige Nachrichten, Technologie, Video, Wetterkriege

 

******************************************************************************

Der nachfolgende Artikel bezieht sich nicht auf das obige Video und die aktuelle Lage in Korea, sondern soll nur etwas zur Erläuterung der im Video vorgestellten Technik beitragen.

SBX Steering Hurricane Sandy  US Marine verlegt HAARP Platform SBX 1 nach Korea

Zusammenfassung eines Artikels vom 29. Oktober 2012 von presscore.ca

Die US-Regierung setzt die seegestützte HAARP-Plattform Sea-Based X-Band Radar (SBX) ein, um den künstlich erzeugten Hurrikan Sandy zu intensivieren und zu steuern. Hurrikan Sandy ist Obamas Oktoberüberraschung — zur Erzeugung und Steuerung eines Hurrikans und der Verursachung von massiven Zerstörungen. Die US-Luftwaffe und das SBX der US-Marine halten den Hurrikan Sandy auf Kurs nach New York City hinein.

Es ist nicht das erste Mal, dass die US-Regierung einen Hurrikan in eine US-Großstadt lenkt. Im Jahre 2005 steuerten George W. Bush und Dick Cheney erfolgreich den Hurrikan Katrina nach New Orleans. 2010 verstärkte die NASA das Tropentief Earl zu einem Hurrikan der Kategorie 4 und kontrollierte 11 Tage lang seinen Weg im Projekt GRIP (Genesis and Rapid Intensification Processes).

Am 11. August 2010 kündigte die NASA an, innerhalb der nächsten zwei Wochen das Projekt GRIP zu starten – NASAs Suche nach dem heiligen Gral der Hurrikanforschung. Im Projekt GRIP entdeckte die NASA die exakten Bedingungen, unter denen ein Tropentief in einen Hurrikan gewandelt werden kann. Wissenschaftler wußten bereits, wie sich Hurrikane entwickeln und wie man ihren Weg steuern kann, aber die NASA wollte die Prozesse perfektionieren, mit denen man Tiefdruckgebiete in sehr intensive Wirbelstürme zur Massenzerstörung umformen kann……

Global Hawk  US Marine verlegt HAARP Platform SBX 1 nach Korea

Die Global Hawk ist ein hochfliegendes (fast 20 km Höhe), ausdauerndes (bis zu 40 Stunden) Aufklärungsflugzeug, das autonom (unbemannt) und satellitengestützt weltweit Missionen fliegen kann.

Die NASA setzte in dem Projekt GRIP verschiedene Wettermodifikations-Technologien ein, um einen Hurrikan zu entwickeln, ihn zu verstärken und ihn zu steuern. Die verfügbare Technologie bestand unter anderem aus einem starken Mikrowellen-Radiometer, einem “Radar” und einem von der NASA entwickelten LIDAR (Laserradar). Die LIDAR-Systeme wurden auf Global Hawks montiert, um damit die obere Schicht eines Hurrikan anzuwärmen, zu dem Zweck, diesen abzuschwächen und zu steuern….

Das eingesetzte Radar war ein SBX-System, ein schwimmendes, manövrierfähiges und vom Militär kontrolliertes Radarsystem, welches in stürmischer See operieren kann. Die  seegestützte X-Band Radar-Plattform (SBX) ist Teil des ballistischen Raketenabwehrsystems des US-Kriegsministerium.

Eine solche SBX-Plattform wurde im Jahre 2005 für 52 Tage  im Golf von Mexiko eingesetzt, wo man über 100 wichtige Tests durchführte. Der Einsatz startete Ende August und endetet am 14 . Oktober 2005. Generalleutnant der Luftwaffe Henry “Trey” Obering, Chef der Missile Defense Agency (MDA), sagte, das System habe nahezu alle wichtigen Anforderungen erfüllen können.

SBX befand sich zur selben Zeit im Golf von Mexico, als sich am 23. August Hurrikan Katrina formierte. Am Samstag, den 27. August, erreichte der Sturm Kategorie 3 auf der Saffir-Simpson-Hurrikan-Skala und wurde zum drittstärksten Sturm in der Saison.

Ein “eyeball replacement  cycle” unterbrach die Intensivierung des Hurrikan, aber führte nahezu zu einer Verdoppelung der Größe des Sturms. Dann verstärkte sich Katrina wieder und erreichte am 28. August um 13:00 Uhr Ortszeit mit Kategorie 5 seinen Spitzenwert, mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 280 km/h und minimalen Luftdruck von 902 Millibar im Zentrum…..

SBX Pearl Harbor  US Marine verlegt HAARP Platform SBX 1 nach Korea

Das Sea-Based X-Band Radar (SBX) verläßt Pearl Harbor (Hawaii, 31. März 2006). Die SBX Plattform verfügt über sechs 3.6 Megawatt-Dieselgeneratoren. Wenn alle Generatoren laufen, kann die Platform über 20 Megawatt an Wellenleistung abstrahlen. Zum Vergleich; die HAARP-Installation (in Gakona, Alaska –  62°23?33.73”N 145° 9?2.61”W) hat 3.6 Megawatt Leistung.

Hurrikane entstehen, wenn warme Luft über dem Ozean aufsteigt und auf die kalte Luft in der oberen Atmosphäre trifft. Die Wärme verwandelt sich in kinetische Energie und produziert eine Spirale von Wind und Regen. Je größer die Temperaturdifferenz zwischen oben und unten, umso kleiner das Auge des Hurrikans und umso schneller dreht sich der Wirbel.

Das Manipulation der oberen Bereiche von Hurrikanen durch das Ausbringen von Karbonteilchen oder Chemikalien  über den Stürmen bewirkt eine Änderung der Luftzirkulationen innerhalb der Stürme. Satelliten können die oberen Bereiche der Wolken erhitzen, indem sie Mikrowellen auf sie abstrahlen. Die  X-37B ist ein solches System. Die  X-37B wird von der Airforce von Cape  Canaveral aus mit einer Atlas-V-Rakete in den Orbit verfrachtet. Sie sieht aus wie eine Miniversion des Space Shuttle, aber ihr Zweck war bis jetzt ein Geheimnis.

x37bspaceplane  US Marine verlegt HAARP Platform SBX 1 nach Korea

Die X-37B-Weltraumdrohne

Das X und das B in ihrem Namen verrät den wahren Zweck. Die beiden Buchstaben stehen für das X-Band. [Das X-Band ist ein Frequenzbereich von 12,5 bis 8 GHz (2,4 bis 3,75 cm Wellenlänge) innerhalb des Mikrowellenanteils (Radar) des elektromagnetischen Spektrums. Das X-Band ist eine geeignete Frequenz für einige hochauflösenden Radaranwendungen. Im militärischen Bereich wird es zu Aufklärungs- und Überwachungsaufgaben eingesetzt. Mit X-Band ausgerüstete abbildende Radare werden gewöhnlich nicht durch atmosphärische Einflüsse beeinträchtigt und vermögen durch Wolken und leichte Schauer hindurchzusehen. Die Durchdringungsfähigkeit im Hinblick auf Vegetationsbedeckung und Böden ist gering und auf die oberste Schicht beschränkt. Navigation ist ein weiteres Einsatzfeld].

Die 37 steht für den Szintillationsindex oder Flickerindex m im X-Band (m=0,37). Die  X-37B stellt also eine phasengesteuerte Gruppenantenne im Orbit dar, welche aus tausenden von Antennen besteht, die über T/R-Module gesteuert werden. T/R-Module sind multifunktionale Schaltkreise, welche Signale empfangen, senden und verstärken können. Diese Module werden also gleichzeitig  als bidirektionale Signalverstärker sowie zur Phasen- und Amplitudensteuerung eingesetzt. Wenn sich das System im Orbit befindet, kann es an jede Stelle auf dem Globus positioniert werden, um über dem Zielgebiet die Ionosphäre zu erhitzen. Das Vehikel kann bis zu 270 Tagen im Orbit verbleiben.

Laut Zeitplan sollte die X-37B, auch bekannt unter der Bezeichnung  Orbital Test Vehicle-3 (OTV-3), am 25. Oktober 2012 in den Orbit gebracht werden, aber wegen technischer Probleme wurde der Start auf den 13. November 2012 verschoben. Hat irgendjemand einen nicht angekündigten Start in Cape Canaveral unmittelbar vor der Bildung des Hurrikans Sandy beobachtet? Die X-37B wurde ausschließlich als Massenvernichtungswaffe entwickelt.

Das landbasierte HAARP in Alaska, die schwimmende HAARP-Plattform SBX der US-Marine und die X-37B der US-Luftwaffe im Weltraum haben alle die Fähigkeit, fokussierte Radiosignale in präzise Richtungen zu lenken. Diese drei Antennensysteme zu Wasser, zu Lande und im Weltraum benutzen extrem hohe Frequenzen, um starke elektromagnetische Strahlen auf spezifische Bereiche in der Ionosphäre zu lenken. Alle drei Systeme heizen die Ionosphäre auf. Das Erhitzen der Ionosphäre wird von der US-Regierung eingesetzt, die natürlich Ionosphäre so zu modifizieren, dass extreme Wettersituationen entstehen, wie Hurrikans, Fluten und Hitzewellen.

Thomas de Maizière im nächsten Fettnapf an der Humboldt Universität

Thomas de Maizière im nächsten Fettnapf an der Humboldt Universität

By

admin

11. April 2013Veröffentlicht in: Kriege, Sonstige Nachrichten, Video

Veröffentlicht am 11.04.2013

Sie schreien “Nie wieder Krieg”.  Studenten der Humboldt Universität in Berlin haben Thomas de Maizière  niedergebrüllt. Der Verteidigungsminister wollte zur Bundeswehr  dozieren. Und verschwand.

Berlin – Nach cirka einer halben Stunde  gibt Thomas De Maizière resigniert auf. Die ersten Minuten ließ er den  Spott stoisch über sich ergehen. Dann entschied er, die Konfrontation  doch noch einmal von der Bühne aus zu suchen. Aber all das soll ihm am  Mittwochabend nicht helfen, denn hier will ihn scheinbar keiner haben.

Kommentare:

  • Ascension 12. April 2013 at 20:09

    Das Video ist aufgrund eines Urheberrechtsverstoßes nicht mehr verfügbar. Schön, in einem freien demokratischen Land zu leben…..

  • Poacher 12. April 2013 at 01:41

    Das Titelbild kommt dann ist es privat :( (

  • NoWW3 11. April 2013 at 21:43

    Vermute, sie wollten damit zum Ausdruck bringen, daß “nie wieder” von deutschem Boden aus ein Krieg beginnen solle.

    Leute, bitte habt Verständnis für die Leutz. Die meisten werden doch eh nur von den HuMe abgefüttert und sie glauben den Mist.

    Es ist auf alle Fälle sdoch schon mal gut, daß die sich schon mal trauen, ganz laut “NEIN” zu sagen.

    Das ist ein Anfang.

    Ich wünschte, es wären hier in der Türkei auch schon so viele, die offen “NEIN” sagen. Die sich trauen, sich offen gegen einen Krieg zu stellen.

    Wenn das hier in der “frisch demokraturisierten” Türkei passiert wäre, ein jeder der jungen Leute hätte mit mindestens 30 Jahren Bau rechnen müssen. Hier kriegt man schon 15 Jahre für wesentlich weniger :-/

    • Sasa Schronzator 11. April 2013 at 22:00

      Jo da magst recht haben… Mittlerweile reagiere ich aber auf solche Sprüche etwas allergisch… Nun, zugegebenerweise war ich früher ja auch mal so einer… So ne linke anti-deutsche Socke. Naja auch hirngewaschen und zu wenig reflektiert… ist aber auch schon 1000 Jahre her… :)

      • NoWW3 11. April 2013 at 22:25

        ;-)

        links bedeutet aber doch nicht automatisch “antideutsch”? Im Gegenteil, man kann doch gar nicht links sein, und gegen sein eigenes Volk sein, das passt doch nicht zusammen?

        Ich wundere mich da eh drüber, wie die GrünInnen  so daherlabern.  (Und jetzt schreibe ich mal nicht, daß die mitm Scheissbesen ausm Plenarsa..äh, ok *g*)

        Wobei ich schon auch nachvollziehen kann, was Du meinst. Ich glaube ja eben schon, daß es so war, wie es dargestellt wurde, aaaber (und jetzt kommts) WARUM kam das eben so? Wer hat dei Fuzzis denn dort hinplatziert,m die den Namen der deutschen dann so in den Dreck gezogen haben? Das war doch im Grund die selbe Clique, die überall auf der Welt ihre Finger mit im Spiel hat, wenn es darum geht, irgendwelche Ärsche irgednwo hinzusetzen (Wir haben ja auch so ein “Exemplar” gerade an der Macht kleben (und freiwillig geht der auch nicht mehr))

        Sollte man sich nicht viel ehr fragen, wer die Menschen dazu bringt, quasi ihre eigenen Metzger zu wählen?

        • Sasa Schronzator 12. April 2013 at 20:14

          Ich denke nun gar nicht mehr in links rechts Kategorien… ich interessiere mich nur für die Wahrheit und Humanität+Frieden in Freiheit. Punkt.

  • Sasa Schronzator 11. April 2013 at 21:04

    Das Video ist privat…. Das soll wohl keine zu große Aufmerksamkeit bekommen… Drecks-Zensur. :(

  • cui bono 11. April 2013 at 20:29

    Diese Reaktion von ungebildeten Kindern der 68er verwundert nicht.
    Sie hassen Deutschland, weil sie nicht wissen, was Deutschland ist und verkörperrt.
    Sie haben keine Ahnung, WER da eigentlich vor ihnen stand.
    Mit dem Namen de Maizière  verbinden sie Lothar de M., Thomas de M. – Ulrich sowie Clemens de M. wahrscheinlich schon nicht mehr.
    Dabei sollte man über all die Typen de Maizière  bestens bescheid wissen.
    Sie verkörpern wie sonst kaum eine Familie den Lug, den Verrat, den Betrug an unserem Volk.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Horst_Kasner

  • Marco Lorenz 11. April 2013 at 19:01

    Dass die Studenten Thomas de Maizière  nicht zu Wort kommen ließen – völlig in Ordnung. Dass die Studenten nie wieder einen Krieg erleben wollen (auch wenn sie selbst – gottlob – noch keinen erlebt haben) absolut korrekt.

    Warum aber der Spruch: “Nie wieder Deutschland” ? Welches von HAARP, Chemtrails und Blödelmedien gepeinigte Gehirn hat sich das ausgedacht? Und was soll damit zum Ausdruck gebracht werden?

    • Ben 11. April 2013 at 19:49

      Diese Frage schoß mir beim anschauen auch sofort durch den Kopf.Vielleicht hat jemand eine plausible Erklärung dafür?

      • Sasa Schronzator 11. April 2013 at 20:58

        Deutschland=NS-Deutschland… Das ist die Schubladen-Dumpfdenke dahinter, besonders von den sogenannten Linken. Sie haben die Hirnwäsche der Zionisten verinnerlicht und gehen den Globalfaschisten voll auf dem Leim. Deutschland, die Deutschen sind böse… und ziehen wieder in den Krieg. (Bald sind wir wieder in Nazi-Deutschland). Sie kapieren nicht, wer für wen in den Krieg zieht. so ungefähr ist die Denke dahinter…

        • Marco Lorenz 14. April 2013 at 11:42

          Das ist auch so meine Vermutung. Gerade in den höheren Bildungseinrichtungen findet eine geballte Ladung von Gehirnwäsche statt. Die verbrecherischen Sozialingeneure von Tavistock haben all das in ihrer perfiden Kalkulation berücksichtigt. So gesehen kann man es diesen jungen Leuten gar nicht mal verübeln. Das Dumme ist nur: Es haben sich in den Hirnarealen spontane Verhaltensmuster eingebrannt, die jede seriöse Gegendarstellung von vorn herein als “Nazi-Propaganda” auffassen. Die damit verbundene Belehrungsresistenz ist dann das eigentliche Problem. Es mag da sehr wenige Ausnahmen geben.

    • grimoire 11. April 2013 at 20:00

      Marco Lorenz
      Warum aber der Spruch: “Nie wieder Deutschland” ? Welches von HAARP, Chemtrails und Blödelmedien gepeinigte Gehirn hat sich das ausgedacht? Und was soll damit zum Ausdruck gebracht werden?

      Das war bestimmt ein Antifant! Die anderen brüllen, in Unkenntnis der historischen Fakten und Zusammenhänge und ohne nachzudenken, einfach mit. :-(

    • Riso 12. April 2013 at 04:44

      Das ist eigentlich typisch linksradikal…. nicht das ich damit sagen will das die alle Linksradikal sind aber sie scheinen diesen Schwachsinn zumindest bei der Antifa aufgeschnappt zu haben.

ZDF berichtet über Mario Draghi & die Group of 30

ZDF berichtet über Mario Draghi & die Group of 30

By

admin

7. December 2012Veröffentlicht in: Banken, Bilderberg-Trilaterale-CFR, Finanzterror, Video, Wichtiges

www.ichbindafuer.com   dass alle abdanken:   Der Draghi-Drachen soll es doch dem Monti-Monster gleichtun und einen Abgang machen. Wäre ein Goldmann & Sachs – Multipack weniger. Nur, wer steht schon als Nachfolge auf der Finanzfilz-Matte?

Es geschehen noch Zeichen und Wunder! Claus Kleber moderiert einen Beitrag des ZDF an, der die Verflechtungen des Banksters Mario Draghi mit der  Group of 30 offenlegt. Diese Group of 30 (Consultative Group on International Economic and Monetary Affairs) wurde 1978 von der verbrecherischen Rockefeller Foundation ins Leben gerufen und seither von dieser primär finanziert.

Wer gerne wissen will, wer zu diesem illustren Kreise gehört, kann dies auf der Webseite dieser Bankstervereinigung lesen. Auch der neu ernannte Chef der Bank of England Mark J. Carney ist dabei und der ehemalige Chef der Deutschen Bundesbank Axel Weber.

Heute Journal Draghi1 ZDF berichtet über Mario Draghi & die Group of 30

Razzia und Festnahmen bei der Deutschen Bank

Ermittlungen wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung

Razzia und Festnahmen bei der Deutschen Bank

Die Frankfurter Generalstaatsanwaltschaft hat zahlreiche Räume der Deutschen Bank in Frankfurt am Main, Berlin und Düsseldorf durchsucht. Ermittelt werde wegen des Verdachts der schweren Steuerhinterziehung, Geldwäsche und versuchten Strafvereitelung, teilte die Generalstaatsanwaltschaft mit. An dem Einsatz waren rund 500 Beamte von Bundeskriminalamt, Steuerfahndung und Bundespolizei beteiligt.

Der Verdacht richte sich gegen 25 Mitarbeiter des Unternehmens. Gegen fünf Beschuldigte ergingen demnach Haftbefehle. Es bestehe der Verdacht, dass den Ermittlungsbehörden von Mitarbeitern der Bank Beweismittel vorenthalten wurden. Die Deutsche Bank versicherte, sie werde umfassend mit den Behörden kooperieren.

Steuerbetrug im Emissionshandel

Der Grund für die Durchsuchungen sind Ermittlungen im Zusammenhang mit Steuerbetrug im Emissionshandel. Deshalb war die Deutsche Bank bereits im Frühjahr 2010 durchsucht worden. Das Landgericht Frankfurt am Main hatte im Dezember 2011 sechs Emissionshändler wegen millionenschweren Steuerbetrugs zu Haftstrafen zwischen drei und sieben Jahren und zehn Monaten verurteilt.

Während des Prozesses waren auch sieben Mitarbeiter der Deutschen Bank wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung ins Visier der Ermittler geraten. Die Deutsche Bank hatte im Zuge der Ermittlungen auf 310 Millionen Euro an Umsatzsteueransprüchen „vorläufig verzichtet“. Zwei Deutsche-Bank-Mitarbeiter hatten im Prozess die Aussage verweigert. Insgesamt schätzen die Ermittler den Gesamtschaden auf rund 800 Millionen

Zertifikate wurden hin- und hergeschoben

Die Angeklagten waren im Tatzeitraum zwischen September 2009 und April 2010 Geschäftsführer von Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main, Hamburg und Paderborn. Über mehrere Gesellschaften und Firmen handelten sie in verschiedenen Ländern mit CO2-Emissionszertifikaten. Dabei kauften sie die teuren Klimarechte umsatzsteuerfrei ein, gaben dann aber bei der monatlichen Meldung ans Finanzamt an, die Umsatzsteuerbeträge in Millionenhöhe entrichtet zu haben. Durch die Vielzahl von eingeschalteten Zwischenhändlern wurde die Hinterziehung der Umsatzsteuer dabei geschickt verschleiert.

www.ichbindafuer.com  das Personen, die den Hals nicht vollbekommen, richtig zur Kasse gebeten werden, auch die Hochbezahlten Manager—-die Nieten in Nadelstreifen.

Griechenlandhilfe Sahra Wagenknecht

Sahra Wagenknecht zur Griechenlandhilfe am 30.11.2012

By

admin

2. December 2012Veröffentlicht in: Deutschland, Europa, Finanzterror, Staatssimulation BRD, Wichtiges

Danke grimoire für den Link.

Kommentar: Wieso spricht keiner der Schauspieler in den Berliner Muppetsshow die 51 Billionen Kubikmeter Erdgas an (neben den übrigen Bodenschätzen Griechenlands), auf denen Griechenland sitzt? Das sind – bei einem Preis von nur 10 Cent/Kubikmeter – 5100 Milliarden Euro. Der Marktpreis beträgt derzeit 80 Cent/Kubikmeter. Die Antwort kann nur sein: Sie dürfen es nicht. Auch Wagenknecht nicht, deren Rede sonst sehr gut ist. Am Ende sprucht sie von Marionetten im Reichstag und von Fassadendemokratie. [Kommentar Ende]

Veröffentlicht am 30.11.2012 von

Quelle: http://youtu.be/E1uFJytAFcs
http://www.foonds.com/article/12600//fullstory
Im  Wahljahr 2013 werden wir wahrscheinlich eine Kanonade aus schamloser   Schönfärberei, dreisten Lügen und politischer Folklore in Form von  unverbindlichen Versprechen erleben. Sozialkürzungen und  Steuererhöhungen zugunsten der Hochfinanz werden selbstverständlich erst   nach der Wahl verkündet. Es versteht sich beinahe schon von selbst, daß  diese “Sachzwänge” vor der Wahl noch niemand ahnen konnte und davon   alle vollkommen “überrascht” werden!? Möglicherweise werden auch neue “Sicherheitsmaßnahmen” wegen der ach so schrecklichen “Terrorgefahr”  oder weitere Kriegseinsätze “aus humanitären Gründen” nötig.  Nacktscanner in öffentlichen Gebäuden wären für den Anfang bestimmt eine   gute Idee!? Vielleicht nimmt man aber auch die Rente mit 77 in Angriff   oder beginnt mit der Absenkung von Hartz4 auf 132 EUR; wer weiß das  schon? Diejenigen, die es wissen, werden bestimmt bis zum Tag nach der  Bundestagswahl schweigen. Trotzdem halte ich es für falsch, gar nicht zu   wählen! Wenn man schon keine akzeptable Partei findet, was in der Tat eine schwierige Aufgabe ist, dann sollte man sich doch zumindest die  Mühe machen, mit einem “ganz großen Kreuz” von links oben nach rechts  unten alle “Blockparteien” demonstrativ abzuwählen…
http://www.spiegel.de/wirtschaft/rentenalter-debatte-die-deutschen-muessten-b…
http://www.welt.de/politik/article2433139/Friedrich-Merz-haelt-132-Euro-Hartz…

Die Lösung, welche die Systemparteien nicht wollen:
http://www.youtube.com/watch?v=TLL0FHxT654

Gefälschter Armutsbericht – Potemkin läßt grüßen!
http://www.youtube.com/watch?v=EbMP0BonHsQ
http://www.youtube.com/watch?v=wPssRRWN3Zw
http://www.youtube.com/watch?v=1mctQRvxyOg

Rentensenkung + Riesterschwindel = Altersarmut
http://www.youtube.com/watch?v=80Qck385ULI
http://www.youtube.com/watch?v=iMLI93-SQzQ
http://www.youtube.com/watch?v=MBYtX6-AIq8

Vorsorgelüge + Rentenschwindel = Altersarmut
http://www.youtube.com/watch?v=IhGiaZUGt7M
http://www.youtube.com/watch?v=Xh4l5uLoJxE

Der  bedrohte Friede: 1983 sagte der Wissenschaftler und Philosoph Carl  Friedrich von Weizsäcker den Zusammenbruch der Sowjetunion und eine  darauffolgende „Globalisierung” voraus, die weltweit zu Arbeitslosigkeit  und sinkenden Löhnen führen wird. Durch den Bankrott des Staates werden  die Sozialsysteme zusammenbrechen. Ausgelöst wird diese Entwicklung  durch eine Spekulationswirtschaft von nie gekannten Dimensionen. Die  herrschende „Elite” wird gezwungen sein, ihren Reichtum mit Privatarmeen  zu schützen. Um ihre Herrschaft zu sichern, wird die „Elite” den  totalen Überwachungsstaat und eine globale Diktatur erreichten. Die  Handlanger werden korrupte Politiker sein. Um Aufstände zu verhindern,  wird die „Elite” einen neuen Faschismus etablieren. Für den Erhalt der  Macht wird man durch künstliche Krankheiten, Kriege und gezielt  herbeigeführte Hungersnöte die Weltbevölkerung reduzieren. Nach dem  Zusammenbruch des Kommunismus wird die Menschheit ein absolut  rücksichtsloses und inhumanes Regime erleben. Da die Menschen jedoch  seine Warnungen nicht verstehen würden, werden die Dinge ihren Lauf  nehmen, so Carl Friedrich von Weizsäcker. 1979 lehnte er die  vorgeschlagene Kandidatur zum Bundespräsidenten ab. Sein Bruder Richard  (CDU) war Bundespräsident von 1984 bis 1994.
http://www.saarbreaker.com/2009/05/handeln-bevor-es-zu-spt-ist
http://lupocattivoblog.com/2010/03/03/carl-friedrich-von-weizsacker-der-bedro…
http://www.readers-edition.de/2010/01/26/carl-friedrich-von-weizsaecker-heute…
http://www.youtube.com/watch?v=AxHPYJhRsSM
http://www.youtube.com/watch?v=XYztZKNbrw0
http://www.youtube.com/watch?v=9nc-2kENiD8
http://www.youtube.com/watch?v=Tm_X-BP7CgU

Prof. Margrit Kennedy – Unser Planet in der Falle
http://www.youtube.com/watch?v=oeqdZOETThw