Kleine Geschäfte Öffnen wieder – Schulen erst einmal nicht.

Kleine Geschäfte öffnen wieder – Schulen erstmal nicht

19:00 Uhr: Nach Fortschritten in der Bekämpfung des Coronavirus dürfen kleine Geschäfte in Deutschland ab Montag wieder öffnen. Das gilt für Läden mit einer Verkaufsfläche von bis zu 800 Quadratmetern. Dies gilt unabhängig von der Verkaufsfläche auch für Kfz-Händler, Fahrradhändler und Buchhandlungen.

Die Schulen bleiben dagegen für die meisten erst einmal dicht. Nur für einige Jahrgänge gibt es ab dem 4. Mai wieder Unterricht – beginnend mit den Abschlussklassen, den Klassen, die im kommenden Jahr Prüfungen ablegen, und den obersten Grundschulklassen.

Merkel bat um Geduld. Es gehe um kleinere Gruppen. Man brauche Konzepte für Pausen und Schulbusse. „Es wird also ein hoher logistischer Aufwand zu betreiben sein, und deshalb bedarf es einer intensiven Vorbereitung.“ Sie wisse, wie viel Verzicht das für Eltern noch bedeute, aber es sei notwendig, sagte die Kanzlerin. Die Kultusminister der Länder sollen nun bis zum 29. April ein Konzept erarbeiten.

Schreibe einen Kommentar