HSV aus dem Keller

Der HSV schießt sich aus dem Keller

31.08.2013, 17:30 Uhr | FUSSBALL.DE

Der Hamburger SV bejubelt den Heimsieg gegen Eintracht Braunschweig.  (Quelle: dpa)

Der Hamburger SV bejubelt den Heimsieg gegen Eintracht Braunschweig. (Quelle: dpa)

Der HSV hat einen Befreiungsschlag gelandet seinen ersten Sieg in der laufenden Saison gefeiert. Vor eigenem Publikum gewann der Bundesliga-Dino in seinem 1700. Spiel im Oberhaus mit 4:0 (2:0) gegen Eintracht Braunschweigund kletterte auf den zwölften Tabellenplatz.

Nach früher Führung der Hanseaten verlor Braunschweig mehr und mehr an Selbstvertrauen überließ den Hausherren das Kommando. Die Eintracht wartet damit immer noch auf den ersten Punkt.

Der FSV Mainz 05 hat ebenfalls eine Niederlage kassiert und damit den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Die Rheinhessen verloren gegen Hannover 96 mit 1:4 (1:2) und ließen am vierten Spieltag erstmals Punkte liegen. Nach einem guten Beginn und anfänglicher Führung durch Nicolai Müller drehten die Niedersachsen die Partie noch in der ersten Hälfte. Im zweiten Durchgang hatten die Mainzer nichts mehr entgegen zu setzen und wurden aus der HDI-Arena gefegt.

Hertha kassiert erste Pleite

In der Begegnung zwischen Borussia Mönchengladbach und Werder Bremen setzten sich die Fohlen mit 4:1 (1:0) durch. Alle fünf Treffer erzielten die Gladbacher, Harvard Nordtveit traf ins eigene Tor. Bremen kassierte damit die zweite Niederlage in Folge.

Aufsteiger Hertha BSC hat seine erste Niederlage in der laufenden Saison kassiert. Beim VfL Wolfsburg verloren die Hauptstädter mit 0:2 (0:2). Diego stellte die Zeichen kurz vor dem Halbzeitpfiff auf Sieg. Der Tonangeber im Mittelfeld verwandelte einen Elfmeter, den er selbst herausgeholt hatte, zur 2:0-Führung.

In der Partie zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem FC Augsburg sah es bereits nach einem torlosen Unentschieden aus, bevor Augsburg in einer niveauarmen Partie doch noch zum 1:0 (0:0)-Auswärtssieg traf. Javier Pinola vom Club sah zudem die Gelb-Rote Karte.