Sind die Massaker die Rache Israels

Tage nach dem Sandy  Hook-Massaker, der brutalen Schlachtung von 20 kleinen Kindern, schreibt Veterans Today in einem Artikel von Gordon Duff, dass der Vorgang nun wie ein terroristischer Anschlag aussehe und stellt die Frage, ob Adam Lanza in dem ganzen Geschehen nur als Sündenbock dient.
Gestern (19.12.2012) hatte Michael Harris, ehemaliger Gouverneurs-Kandidat der Republikaner für Arizona, in einer international ausgestrahlten Nachrichtensendung den “terroristischen Anschlag in Connecticut” – wie er das Massaker nannte – als Rache Israels bezeichnet. “Mit Israel meinen wir Netanjahu“, sagte er. Man wollte mit der Aktion Amerika ein Lektion erteilen, da man wüßte, dass Amerika die Bestrafung ruhig hinnehmen und einen Sündenbock die Schuld zuschieben würde, meinte Harris.

Mike Harris Blames Israel for Newtown Massacre

Harris wies auf die Flut von Ungereimtheiten hin und führte weiter aus: “Die Tatsachen treten nun offen hervor. Dies ist ein weiterer Fall, in dem Israel Gewalt und Terror anwendet, weil seine Schikanen in Washington fehlgeschlagen sind. Israel glaubt, die USA hätten Israel vor allem nach der jüngsten Gaza-Affäre im Stich gelassen und damit zugelassen, dass Israel vor den Vereinten Nationen gedemütigt wurde. Ihre Antwort war eine Terrorangriff, der Amerika in der hinterhältigsten und brutalstmöglichen Weise traf und welcher in der Tat die Signatur eines israelischen Angriffs trägt: Ein Angriff, welcher Kinder abschlachtet, einer, der an die Attacken erinnert, die so viele Kinder in Gaza töteten.”

Washington fürchtet Israel, seine mächtige Lobby und seine Beziehungen zum Organisierten Verbrechen. Nun aber wird der wichtige Senator Chuck Hagel, der bei der Offenlegung dieser Tatsache geholfen hat, wahrscheinlich US-Verteidigungsminister, trotz lautstarker Proteste aus Israel.

Gestern gaben die israelischen Schlagzeilen der Analyse von Harris weitere Bestätigung, als sie folgende Erklärungen zur wahrscheinlichen Nominierung von Hagel veröffentlichten:

Chuck Hagel Äußerungen und Aktionen in Bezug auf Israel haben bei vielen Amerikanern tiefe Besorgnis ausgelöst, die sich um Israel Sorgen machen,” sagte der Direktor der Republikanisch-Jüdischen Koalition, Matt Brooks. Und weiter: “Die jüdische Gemeinschaft und jeder Amerikaner, der eine starke US-israelische Beziehung unterstützt, haben allen Grund, besorgt zu sein, wenn der Präsident Hagel auf einen solch wichtigen Posten beruft. ……Die Ernennung Hagels wäre ein Schlag ins Gesicht jedes Amerikaners, der um die Sicherheit Israels besorgt ist,” behauptete er.

Hagel hatte in einem Interview im Jahre 2006 gesagt, es sei politische Realität, dass die jüdische Lobby eine Menge Leute einschüchtere. Weiter meinte er, dass er niemals die Briefe des American Israel Public Affairs Committee (AIPAC) unterzeichnet habe, welche das AIPAC regelmäßig in Verkehr bringe, um die Unterstützung für Israel zu demonstrieren.

Während des gestrigen Interviews erklärte Mike Harris, warum er Israel für das Sandy Hook-Massaker verantwortlich mache: “Das ist exakt das gleiche, was Israel in Norwegen (Breivik) getan hat; die politische Partei, welche für Sanktionen gegen Israel stimmte, wurde von einem “lone gunman” bestraft, der 77 Kinder umbrachte. So geht Israel immer vor, sie jagen die Kinder. Das machen sie in Gaza jeden Tag. Und das ist in Sandy Hook passiert. Keiner glaubt mehr an die “lone gunman”-Geschichte; nicht bei der Gabby Giffords-Schießerei, nicht bei der Aurora-”Batman”-Schießerei, sicher auch nicht bei der Geschichte mit Breivik und ganz sicher nicht beim Vorfall in Connecticut.”

Nach dem Interview von Harris kontaktierten viele Schlüsselpersonen aus dem Militär und der Polizei Veterans Today und sprachen sich für die Analyse von Harris aus.

Amerikaner passt auf , es kommt auf Euch zu…

Ich glaube nicht, dass der (von wem auch immer) inszenierte Vorfall Obama in die Hände spielt. Im Gegenteil: Jeder private Waffenbesitzer wird nun seine Waffe besonders eng am Körper tragen. Das wäre auch ganz im Sinne Rothschilds ähm Netanjahus (ich vergesse leider immer wieder, dass Jacob Rothschilds Clan sich zu menschenfreundlichen Weinanbauern und Philantrophen entwickelt hat und das Imperium ja gar nicht mehr existiert … sorry ) weil Ashkenazi-Juden ja darauf spezialisiert sind, Zwietracht zu säen, um dann den geschwächten “Freund” und “Feind” als lachende Dritte in den Schwitzkasten zu nehmen. NWO ja – aber wenn möglich mit einer leicht angeschlagenen “United States Corporation” und einer faktisch ausgebluteten “United States of America”. So war es von Anfang an geplant.