Ukraine und der neue weltweite „Frühling“

Ukraine und der neue weltweite „Frühling“

In der letzten Woche des Februars, bei rückläufigem Merkur, wird in vielen Bereichen nochmals kräftig eingeheizt.
Russland ist derweil mit Sotchi gut beschäftigt und muss einen Anschlag auf die Olympischen Spiele befürchten, sollte es sich zu aktiv in der Ukraine Frage zeigen.
Es bleibt abzuwarten, welche Reaktionen nach den spirituellen Hungerspielen von dem russischen Bär kommen.
Die Ukraine ist essentiell für die russichen Interessen. Eher wird Russland ganz Europa überrennen, als das es die Ukraine abgiebt.

Festellen können wir versuche Bürgerkriege zu entfachen, in Ukraine, Venezuela, Brasilien, Bosnien-Herzigowina.

Über Syrien wird stillschweigend die Lage verschärft und eine Einrichtung einer Flugverbotszone diskutiert. Die Genf 2 Gespräche haben zu keiner Lösung geführt. Da wo keine Lösung gewollt ist, ist auch keine Lösung zu finden.
Über den Iran und die „Atomfrage“ hört man gar nichts mehr.

Man muss verstehen, alles was thematisch auf der Tagesordnung steht wird auch medial sofort transportiert und auf die entsprechende Linie gebracht.
So sprechen einige Blätter ganz verhäuft von dem „ möglichen Bürgerkrieg“ oder schon dem stattfindenden „Bürgerkrieg“ in der Ukraine, als ob es bereits beschlossene Sache ist.  Ist es ja auch.
Ukrainische Staatsmänner sind sogar mit Sanktionen belegt worden, nicht in die USA und in die EU einreisen zu dürfen, dabei sind die ganze Zeit EU und US Politiker auf dem Maidan zu finden und unterstützen den Aufstand??????
Verkehrte Welt!
Die Ukrainische Armee indes rät dazu den Ausnahmezustand zu verhängen, damit diese eingreifen kann.
Es wird kritisch für die Ukraine.