Draghi stellt sich dem Bundestag

Zurück zu tagesschau.de
EZB-Präsident Draghi

EZB-Präsident will Krisenpolitik erläutern

Draghi stellt sich dem Bundestag

Er ist in Deutschland umstritten, nun will er seine Krisenpolitik im Bundestag erläutern: Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), stellt sich heute in Berlin den Fragen von Mitgliedern des Haushalts-, Finanz- und EU-Ausschusses. Dabei geht es vor allem um den EZB-Beschluss, notfalls unbegrenzt Staatsanleihen angeschlagener Euro-Länder zu kaufen.

Von Bettina Freitag, HR, ARD-Hauptstadtstudio Berlin

Der Bundestag hat ihn eingeladen. Oder besser: Die Abgeordneten hatten den Eindruck, dass Draghi gerne eingeladen werden wollte.

Klar will dieser eingeladen werden: Er will doch seine Firma G & S (Herrn Rotschild) vertreten, bzw. dessen Meinung und Befehle weiterleiten.

ARMES DEUTSCHLAND——————

Vor einigen Wochen hatte die „Süddeutsche Zeitung“ den EZB-Chef interviewt und dabei auch gefragt, ob er nicht mal im Bundestag reden wolle, um dort die Anleihenkäufe zu erklären. Der Notenbanker wollte. Wie er auch sonst jede Gelegenheit nutzt, in Deutschland um Vertrauen zu werben.

Ende September war er schon einmal in Berlin, hatte erst mit der Kanzlerin gesprochen und dann vor deutschen Wirtschaftsvertretern. „Die Bürger vertrauen darauf, dass wir ihre Erwartungen in uns erfüllen. Das nehmen wir sehr ernst und wir werden sie nicht enttäuschen“, erklärte Draghi damals.

www.ichbindafuer.com  die Deutschen sollten etwas kritischer dem Herrn Draghi gegenüber auftreten. Eigentlich unverständlich wie solch ei9n Mann an diesen Posten kommt.

Hier spielt über unsere Politiker wieder rein———Goldmann & Sachs—eine bank, die die Welt beherscht–Eigner Rotschild——-Scherge Draghi-

 

Auch von den Deutschen Politikern gewählt——–www.ichbindafuer.com   , dass sich die Politiker langesam aber sicher mal Gedanken darüber machen, warum sie die Deutsche Bevölkerung ausbluten lassen wollen.

Demnächst wird wohl das Gold eingesammelt—-nicht nur das Eigene!!!!!!!!!!!!!