Kryptowährung auf dem Weg, wo sie hin gehören „In den Müll“

Es ist für Investoren in die Kryptowährung schon schwer, mit anzusehen, wie das Geld weg ist (wurde von vorn herein gesagt). Trotzdem siegte die Gier der Leute die dort Ihr Geld angelegt haben.

Das Geld ist ja nicht weg, es hat nur jemand Anderes. Im eigentlichen Sinne ein angekündigter Betrug.

Wie funktioniert ein derartiger Deal?

Vom aussehen her, wie ein Kettenbrief:

z.B.: A) hat sieben Freunde, und bittet diese im eine Postkarte zu senden. Diese tun es auch, also erhält er 7 Postkarten (wenn alle mitspielen).

B) diese 7 haben wiederum 7 Freunde, diese sollen ebenfalls Postkarten schreiben, 1. an die Sieben sowie dem Initiator usw.usw. Zu diesem Zeitpunkt erhält also der Initiator mittlerweile 7 + (7×7=49) insges. also 56 Postkarten.

Dieses System müssen Sie sich nun auf Krypto umdenken, nur mit dem Unterschied, dass Sie Luft kaufen, und dafür Bargeld abgeben.

Genau so verhält es sich mit den Auszahlungen bei Bitcoin, Litecoin, Ripple etc.

Da die Kurse vom Initiator selbst festgelegt werden, und nicht von einer Börse, auch das Geld, welches neu eingezahlt wird, zahlt man sich selbst aus.

Wie es weiter geht, sagen wir Euch beim nächsten mal.

GIER……GIER…….Gier lässt Euch verlieren.