Altmaier will Bürger an Gewinnen aus Netzausbau beteiligen

ichbindafuer ——dass derartige Mogelpackungen von den Politikern unterlassen werden.

Bundesumweltminister Peter Altmaier will die Bürger an den Gewinnen aus dem Bau neuer Stromleitungen beteiligen: „Ich schlage vor, dass wir eine Bürgerdividende beim Ausbau der Netze einführen“, sagte er der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Vor allem Bewohner betroffener Gemeinden sollten die Möglichkeit haben, Geld zu einem festen Zinssatz von jährlich fünf Prozent in den Netz-Ausbau zu stecken. Investitionen sollen Altmaier zufolge bereits ab 500 Euro möglich sein. Das Gesamtvolumen bezifferte der Umweltminister auf fünf Milliarden Euro.

Der Mangel an leistungsfähigen Stromleitungen zwischen Nord- und Süddeutschland gilt als wichtigstes Hindernis bei der Umsetzung der Energiewende. Anfang kommenden Jahres will die Regierung einen Netzentwicklungsplan beschließen, der den genauen Verlauf der Trassen festschreibt.

Der Staat will 4,5 % Zinsen hierfür bieten / anschl. muss dieser Betrag voll versteuert werden…….und der Staat knüpft den Rest über andere Steuererhöhungen wieder ab.

Mogelpackung auch deswegen, weil wieder einmal Kaufkraft entzogen wird, und die Wirtschaft weiter nach unten geht.

 

Jeder Politiker sucht eine Möglichkeit den Bürger abzukassieren.

ichbindafuer, dieses abzuschaffen……..die Politiker sollen sich einmal an Ihren geleisteten Eid erinnern, ob dieser in dieser Form nicht abgeschafft werden sollte.