Thomas de Maizière im nächsten Fettnapf an der Humboldt Universität

Thomas de Maizière im nächsten Fettnapf an der Humboldt Universität

By

admin

11. April 2013Veröffentlicht in: Kriege, Sonstige Nachrichten, Video

Veröffentlicht am 11.04.2013

Sie schreien “Nie wieder Krieg”.  Studenten der Humboldt Universität in Berlin haben Thomas de Maizière  niedergebrüllt. Der Verteidigungsminister wollte zur Bundeswehr  dozieren. Und verschwand.

Berlin – Nach cirka einer halben Stunde  gibt Thomas De Maizière resigniert auf. Die ersten Minuten ließ er den  Spott stoisch über sich ergehen. Dann entschied er, die Konfrontation  doch noch einmal von der Bühne aus zu suchen. Aber all das soll ihm am  Mittwochabend nicht helfen, denn hier will ihn scheinbar keiner haben.

Kommentare:

  • Ascension 12. April 2013 at 20:09

    Das Video ist aufgrund eines Urheberrechtsverstoßes nicht mehr verfügbar. Schön, in einem freien demokratischen Land zu leben…..

  • Poacher 12. April 2013 at 01:41

    Das Titelbild kommt dann ist es privat :( (

  • NoWW3 11. April 2013 at 21:43

    Vermute, sie wollten damit zum Ausdruck bringen, daß “nie wieder” von deutschem Boden aus ein Krieg beginnen solle.

    Leute, bitte habt Verständnis für die Leutz. Die meisten werden doch eh nur von den HuMe abgefüttert und sie glauben den Mist.

    Es ist auf alle Fälle sdoch schon mal gut, daß die sich schon mal trauen, ganz laut “NEIN” zu sagen.

    Das ist ein Anfang.

    Ich wünschte, es wären hier in der Türkei auch schon so viele, die offen “NEIN” sagen. Die sich trauen, sich offen gegen einen Krieg zu stellen.

    Wenn das hier in der “frisch demokraturisierten” Türkei passiert wäre, ein jeder der jungen Leute hätte mit mindestens 30 Jahren Bau rechnen müssen. Hier kriegt man schon 15 Jahre für wesentlich weniger :-/

    • Sasa Schronzator 11. April 2013 at 22:00

      Jo da magst recht haben… Mittlerweile reagiere ich aber auf solche Sprüche etwas allergisch… Nun, zugegebenerweise war ich früher ja auch mal so einer… So ne linke anti-deutsche Socke. Naja auch hirngewaschen und zu wenig reflektiert… ist aber auch schon 1000 Jahre her… :)

      • NoWW3 11. April 2013 at 22:25

        ;-)

        links bedeutet aber doch nicht automatisch “antideutsch”? Im Gegenteil, man kann doch gar nicht links sein, und gegen sein eigenes Volk sein, das passt doch nicht zusammen?

        Ich wundere mich da eh drüber, wie die GrünInnen  so daherlabern.  (Und jetzt schreibe ich mal nicht, daß die mitm Scheissbesen ausm Plenarsa..äh, ok *g*)

        Wobei ich schon auch nachvollziehen kann, was Du meinst. Ich glaube ja eben schon, daß es so war, wie es dargestellt wurde, aaaber (und jetzt kommts) WARUM kam das eben so? Wer hat dei Fuzzis denn dort hinplatziert,m die den Namen der deutschen dann so in den Dreck gezogen haben? Das war doch im Grund die selbe Clique, die überall auf der Welt ihre Finger mit im Spiel hat, wenn es darum geht, irgendwelche Ärsche irgednwo hinzusetzen (Wir haben ja auch so ein “Exemplar” gerade an der Macht kleben (und freiwillig geht der auch nicht mehr))

        Sollte man sich nicht viel ehr fragen, wer die Menschen dazu bringt, quasi ihre eigenen Metzger zu wählen?

        • Sasa Schronzator 12. April 2013 at 20:14

          Ich denke nun gar nicht mehr in links rechts Kategorien… ich interessiere mich nur für die Wahrheit und Humanität+Frieden in Freiheit. Punkt.

  • Sasa Schronzator 11. April 2013 at 21:04

    Das Video ist privat…. Das soll wohl keine zu große Aufmerksamkeit bekommen… Drecks-Zensur. :(

  • cui bono 11. April 2013 at 20:29

    Diese Reaktion von ungebildeten Kindern der 68er verwundert nicht.
    Sie hassen Deutschland, weil sie nicht wissen, was Deutschland ist und verkörperrt.
    Sie haben keine Ahnung, WER da eigentlich vor ihnen stand.
    Mit dem Namen de Maizière  verbinden sie Lothar de M., Thomas de M. – Ulrich sowie Clemens de M. wahrscheinlich schon nicht mehr.
    Dabei sollte man über all die Typen de Maizière  bestens bescheid wissen.
    Sie verkörpern wie sonst kaum eine Familie den Lug, den Verrat, den Betrug an unserem Volk.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Horst_Kasner

  • Marco Lorenz 11. April 2013 at 19:01

    Dass die Studenten Thomas de Maizière  nicht zu Wort kommen ließen – völlig in Ordnung. Dass die Studenten nie wieder einen Krieg erleben wollen (auch wenn sie selbst – gottlob – noch keinen erlebt haben) absolut korrekt.

    Warum aber der Spruch: “Nie wieder Deutschland” ? Welches von HAARP, Chemtrails und Blödelmedien gepeinigte Gehirn hat sich das ausgedacht? Und was soll damit zum Ausdruck gebracht werden?

    • Ben 11. April 2013 at 19:49

      Diese Frage schoß mir beim anschauen auch sofort durch den Kopf.Vielleicht hat jemand eine plausible Erklärung dafür?

      • Sasa Schronzator 11. April 2013 at 20:58

        Deutschland=NS-Deutschland… Das ist die Schubladen-Dumpfdenke dahinter, besonders von den sogenannten Linken. Sie haben die Hirnwäsche der Zionisten verinnerlicht und gehen den Globalfaschisten voll auf dem Leim. Deutschland, die Deutschen sind böse… und ziehen wieder in den Krieg. (Bald sind wir wieder in Nazi-Deutschland). Sie kapieren nicht, wer für wen in den Krieg zieht. so ungefähr ist die Denke dahinter…

        • Marco Lorenz 14. April 2013 at 11:42

          Das ist auch so meine Vermutung. Gerade in den höheren Bildungseinrichtungen findet eine geballte Ladung von Gehirnwäsche statt. Die verbrecherischen Sozialingeneure von Tavistock haben all das in ihrer perfiden Kalkulation berücksichtigt. So gesehen kann man es diesen jungen Leuten gar nicht mal verübeln. Das Dumme ist nur: Es haben sich in den Hirnarealen spontane Verhaltensmuster eingebrannt, die jede seriöse Gegendarstellung von vorn herein als “Nazi-Propaganda” auffassen. Die damit verbundene Belehrungsresistenz ist dann das eigentliche Problem. Es mag da sehr wenige Ausnahmen geben.

    • grimoire 11. April 2013 at 20:00

      Marco Lorenz
      Warum aber der Spruch: “Nie wieder Deutschland” ? Welches von HAARP, Chemtrails und Blödelmedien gepeinigte Gehirn hat sich das ausgedacht? Und was soll damit zum Ausdruck gebracht werden?

      Das war bestimmt ein Antifant! Die anderen brüllen, in Unkenntnis der historischen Fakten und Zusammenhänge und ohne nachzudenken, einfach mit. :-(

    • Riso 12. April 2013 at 04:44

      Das ist eigentlich typisch linksradikal…. nicht das ich damit sagen will das die alle Linksradikal sind aber sie scheinen diesen Schwachsinn zumindest bei der Antifa aufgeschnappt zu haben.

Schreibe einen Kommentar